OV ERZ Mitgliederversammlung am 11.06.19 im „Goldenen Hahn“ in Markersbach

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Schwerhörigenverein im Erzgebirgskreis ( OV ERZ ) fand nach ordnungsgemäßer Einladung durch den Vorstand am 11.06.19 in der Gaststätte „Goldener Hahn“ statt. Der Einladung waren 10 Mitglieder gefolgt. Wegen der schweren Augenerkrankung der Vorsitzenden, Frau Katrin Schwenke, konnte die Versammlung erst in Juni stattfinden. Als Tagesordnungspunkte standen die laut Vereinsrecht und Satzung zu behandelnden Punkte an. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch die Vorsitzende, wurde Dr. Matthias Müller ( stellv. Vorsitzender ) zum Versammlungsleiter gewählt. Er arbeitete nun die TOP`s ab. Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes, von der Vorsitzenden vorgetragen, stellte Dr. Müller den Finanzbericht im Auftrag der Schatzmeisterin, Frau Erika Morgenroth, vor. Das Protokoll der Rechnungsprüfer ( Frau Steffi Katzer und Frau Angelika Müller ) wurde verlesen. Danach schloss sich die Aussprache zu den Berichten an. Einige Nachfragen zu den Ausgaben, insbesondere für Miete und Nebenkosten des Büros in Aue, erhitzten die Gemüter der Anwesenden so sehr, dass grundlegende Fragen zur Arbeit des Vereins, insbesondere seine Öffentlichkeitsarbeit und Wirkung gegenüber Ämtern und Behörden in Frage gestellt wurden. So musste im Miteinander geklärt werden, dass der Verein so gut und wertvoll gegenüber seinen Mitgliedern aber auch Dritten ( Hilfesuchenden, Behörden, Institutionen u.a.) ist, wie sich jedes Mitglied des Vereins in das Vereinsleben einbringt. Dies konnte von einigen Mitgliedern nur schwer nachvollzogen werden, da sie den Standpunkt vertraten, dies hat der Vorstand zu organisieren! Durch ein gutes Kaffeetrinken, bei dem für jeden Geschmack was angeboten wurde, beruhigten sich die Teilnehmer der Versammlung wieder. So konnten die Berichte dann bestätigt, der Vorstand entlastet und das Arbeitsprogramm und der Haushaltplan 2020 sowie die Mitgliedsbeiträge für 2019 beschlossen werden. Danach informierte Dr. Müller über die EUTB Arbeit im Landesverband und ging auf die Termine im 2. Halbjahr 2019 für den OV ERZ ein. Eine sehr lebhafte Mitgliederversammlung, die an einigen Stellen die speziellen Probleme im Verein sichtbar machte, ging mit einem persönlichen Wort der Vorsitzenden zu Ende.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar