Jahresauftakt des MDR unter dem Thema „Miteinander leben“

 

Die Intendantin des MDR, Frau Prof. Wille, hatte am 27.01.20 zum Jahresauftakt und zum Dialog zwischen Programmmachern, Rundfunkgremien, Politikern und gesellschaftlichen Kräften, auch aus den Selbsthilfeorganisationen, in die media city Leipzig zum Thema „Miteinander leben“ eingeladen. Seitens des Landesverbandes der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e.V. nahm Dr. Matthias Müller daran teil. Nach der Eröffnung und Einführung ins Thema durch Frau Wille, konnte als besonderer Gast und Referent des Abends der Bundestagspräsident, Dr. Wolfgang Schäuble aus Berlin begrüßt werden. Er appellierte an die Anwesenden, sich aktiv für ein Miteinander einzusetzen, indem man auf unsere Mitbürger ohne Vorurteile eingeht. Dafür ist ein besonderes Miteinander aller politischen Demokraten notwendig. Mit ihm diskutierten anschließend auch die Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, von Thüringen, Bodo Ramelow und der Staatsminister und Chef der Staatskanzlei Sachsen, Oliver Schenk, sowie die Intendantin des MDR. Neben den neuen Programminhalten des MDR zum Thema wurden auch aktuelle Fragen der Demokratie und ihre politische Umsetzung diskutiert. Alle Teilnehmer an der Veranstaltung hatten bei ihrer Anmeldung/ihrem Einlass die Möglichkeit ihre Fragen für die Diskussionsrunde auflisten zu lassen. Zur Auflockerung des Programms trat auch der MDR Rundfunkchor auf, der das Thema durch gemeinsames Singen umsetzte. Da dem MDR ein besonderes Anliegen in ihren Angeboten die Barrierefreiheit ist, war auch für diese Veranstaltung Live-Gebärdendolmetscher im Einsatz, für Sehbehinderte/Blinde eine Informationsschrift in Braille ausgelegt, für Hörgeschädigte eine Induktionsschleife installiert. Im Anschluss des offiziellen Programms waren alle Teilnehmer an der Veranstaltung zu individuellen Gesprächen bei leckeren Häppchen und einem guten Getränk eingeladen.   

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar